Ich sitz allein in meinem Zimmer.
Die Sehnsucht klopft an meine Tür
und dabei sagtest du doch immer,
dass ich nicht träumen werd von dir.

Doch selbst nach einem Jahr da zähl ich noch die Stunden.
Es tut mir leid, die Zeit heilt keine Wunden.

Ich krieg dich nicht aus meiner Seele,
dein Platz ist immer noch besetzt
und wenn ich dich durch Zufall sehe,
dann bin ich immer noch verletzt.

Ich hab bis heute noch nichts besseres gefunden.
Es tut mir leid, die Zeit heilt keine Wunden.

Ich lass noch immer Nachts mein Handy an,
weil ich sonst überhaupt nicht schlafen kann
und manchmal dreh ich immer noch
bis morgens meine Runden.
Du hast mir doch gesagt, das geht vorbei.
Nach ein paar Wochen wär ich von dir frei.
Es tut mir leid, die Zeit heilt keine Wunden.

Ich kann dich einfach nicht vergessen.
Meine Gefühle liegen blank.
Kann wenigstens schon wieder essen
und etwas Lachen - gott sei Dank.

Doch ganz zurück zu mir hab ich noch nicht gefunden.
Es tut mir leid, die Zeit heilt keine Wunden.

Ich lass noch immer nachts mein Handy an,
weil ich sonst überhaupt nicht schlafen kann
und manchmal dreh ich immer noch
bis morgens meine Runden.
Du hast mir doch gesagt, das geht vorbei.
Nach ein paar Wochen wär ich von dir frei.
Es tut mir leid, die Zeit heilt keine Wunden.

Ich lass noch immer Nachts mein Handy an,
weil ich sonst überhaupt nicht schlafen kann
und manchmal dreh ich immer noch
bis morgens meine Runden.
Du hast mir doch gesagt, das geht vorbei.
Nach ein paar Wochen wär ich von dir frei.
Es tut mir leid, die Zeit heilt keine Wunden.

Es tut mir leid, die Zeit heilt keine Wunden.

Vídeo incorreto?