Ich hab Dich immer angerufen,
weißt Du es noch.
Wir sprachen manchmal viele Stunden,
schön war es doch.
Als wir uns beide kennen lernten,
ich brachte abends dich nach Haus.
Und Deine Schritte sich entfernten,
war unser Spiel noch lang nicht aus.

Nachts ging das Telefon
und ich wusste schon,
das kannst nur Du sein.
Nachts ging das Telefon,
gleich beim ersten Ton,
das kannst nur Du sein.
Leis´ hört´ ich Deine Stimme
immer wieder sagen,
Du, ohne Dich kann
ich das Leben nicht ertragen.
Nachts ging das Telefon,
träume süß mein Schatz,
das sollst nur Du sein.

Ich hab nicht immer abgewartet,
warte wer kann.
Ich hatte manchmal solche Sehnsucht,
ich rief Dich an.
Und warst Du einmal nicht zu Hause,
dann hab ich traurig eingehängt.
Und dachte immer ohne Pause,
ob sie wohl heut´ noch an mich denkt.

Nachts ging das Telefon
und ich wusste schon,
das kannst nur Du sein.
Nachts ging das Telefon,
gleich beim ersten Ton,
das kannst nur Du sein.
Leis´ hört´ ich Deine Stimme
immer wieder sagen,
Du, ohne Dich kann ich
das Leben nicht ertragen.
Nachts ging das Telefon,
träume süß mein Schatz,
das sollst nur Du sein.

Doch einmal kam der Tag der Tage,
weiß nicht warum.
Ich rief Dich an so viele Stunden,
alles blieb stumm.
Ich hab gewartet tausend Nächte,
und hab gebetet um die Zeit,
die deine Stimme wiederbrächte,
und warte so in Ewigkeit.

Still schweigt das Telefon,
und es sagt kein Ton,
das kannst nur Du sein.
Still schweigt das Telefon,
und es klingt wie Hohn,
das kannst nur Du sein.
Doch ich ruf immer wieder an
um Dir zu sagen,
Du, ohne Dich kann ich
das Leben nicht ertragen.
Still schweigt das Telefon,
träume süß mein Schatz,
das sollst nur Du sein.

Vídeo incorreto?