Ich liege wach, die ganze Nacht,
und frag mich was ist los mit Dir.
Will ich mich belügen,
mir nicht eingestehn,
das ich Dich jetzt so verlier.
Die große Welt, das große Geld,
was ist es, was Dir bei mir fehlt.
Glaub nur an den ander´n,
die Dich damit vergiften,
glaub dem Typ, der Dir viel erzählt.

Doch denk´ dran, steig aus,
wenn Du kannst, hast Du den Mut.
Steig aus, wenn du kannst,
es geht nicht gut.
Komm´, mach Dir doch nichts vor,
denk´ einmal nach.
Jetzt hast Du doch noch Zeit,
werd´ endlich wach.
Die Jahre, die wir teilten,
kannst Du sie so einfach streichen.

Ich liege wach und denk´ drüber nach,
im Grunde glaub´ ich nicht daran.
Dass ein Mädchen wie Du
eine Bindung wie die
so mit Füßen treten kann.
Spring wenn du kannst, das Wasser ist tief,
doch schwimmen musst Du ganz allein.
Hier bist Du geborgen,
hier ist dein Zuhause,
das muss Dir doch wichtig sein.

Doch denk´ dran, steig aus,
wenn Du kannst, hast Du den Mut.
Steig aus, wenn du kannst,
es geht nicht gut.
Komm´, mach Dir doch nichts vor,
denk´ einmal nach.
Jetzt hast Du doch noch Zeit,
werd´ endlich wach.
Die Jahre, die wir teilten,
kannst Du sie so einfach streichen.

Vídeo incorreto?