Unverwundbar tief im Herzen,
nie mehr lieben und nie mehr
an Gefühlen zu sterben.
Und in dieser Zeit kamst du
mit deiner Zärtlichkeit,
ich hatte keine Wahl,
ich muss Dich lieben.
Unverwundbar nichts mehr verlieren,
an nichts binden und doch
war ich bereit Dich zu finden.

Nur bei dir, nah bei dir,
solang ich deine Wärme spür,
ist mein Herz unverwundbar.
Du hast mir gezeigt
was man aus Liebe geben kann,
ob Du immer bei mir bleibst
darauf kommt es vielleicht nicht an.
In den Nächten neben dir
da frag ich nicht nach Ewigkeit,
was ist schon Sicherheit?

Unverwundbar wollt ich leben,
einfach frei sein, heute weiß ich das
heißt auch allein sein.
Und was du mir gibst,
die stille Art wie du mich liebst,
ich habe Dich gesucht ein halbes Leben.

Nur bei dir, nah bei dir,
solang ich deine Wärme spür,
ist mein Herz unverwundbar.
Du hast mir gezeigt
was man aus Liebe geben kann,
ob Du immer bei mir bleibst
darauf kommt es vielleicht nicht an.
In den Nächten neben dir
da frag ich nicht nach Ewigkeit,
was ist schon Sicherheit?

Unverwundbar sind nur Steine,
doch ich lebe und ich liebe
und fühle und weine.
Und wenn du mal gehst,
dann bleibt von Deiner Zärtlichkeit
ein bisschen Ewigkeit.
Und wenn du mal gehst,
dann bleibt von deiner Zärtlichkeit
ein bisschen Ewigkeit.

Vídeo incorreto?