Es gibt wieder dieses gestern
Es gibt Zeichen an der Wand
Es gibt Dummheit ohne Grenzen
und Gewalt in diesem Land.
Schon die Kinder lernen hassen
Und der Fremde wird zum Feind
Die Vergangenheit wirft Schatten
Einer wirft den ersten Stein

Doch es werden immer mehr sein
Die sich sagen höchste Zeit
Und Lichterketten brennen hell
Für den Mut zur Menschlichkeit

Wer die Augen schließt
Wird nie die Wahrheit seh'n
Wer noch länger schweigt
Wird schweigend untergeh'n
Nur bis hierher und nicht weiter
Und nicht alles ist mir gleich
Lieber einmal nein als tausendmal vielleicht

Eine Hand ist eine Brücke
Über Finsternis und Angst
Und ein Wort zerbricht das Schweigen
Bist du frei atmen kannst
Ein Gefühl kann man nicht teilen
Ehrlichkeit ist nie bequem
Und ein Lied ist eine Flamme
Überall kannst du sie seh'n

Doch es werden immer mehr sein
Die sich sagen höchste Zeit
Und Lichterketten brennen hell
Für den Mut zur Menschlichkeit

Wer die Augen schließt
Wird nie die Wahrheit sehen
Wer noch länger schweigt
Wird schweigend untergeh'n
Nur bist hierher und nicht weiter
Und nicht alles ist mir gleich
Lieber einmal nein als tausendmal vielleicht
Wer die Augen schließt
Wird nie die Wahrheit sehen
Wer noch länger schweigt
Wird schweigend untergeh'n
Nur bist hierher und nicht weiter
Und nicht alles ist mir gleich
Lieber einmal nein als tausendmal vielleicht

Vídeo incorreto?