Die Sandmännchen kamen auf leisen Sohlen
um sich den Sand abzuhohlen.
Sie taten das nun schon Jahrtausende lang,
allmählich sind die Srände leer von Sand.

Da ist nicht mehr viel zum Streuen da,
Dühnen ganz mickrig und nur noch 'n paar.
Am Besten weicht man aus auf gie Sahara,
denn der Strand an unserm Meer gibt nicht mehr viel her.

Der Deichkraft-Hauke, was 'n Schlick
und ein Kurverwalter namens Mövenpick
schrieben Protestbrief nach Bremerförde
an die Deutsche Schlafbehörde.

Sie schlugen vor, dass man sich so arangiert:
Für die Kleinen werden noch 'n paar Dühnen reserviert,
für die Älteren aber, sind sie nachts noch zu munter
heißt es: Ausziehn! Hinlegen! Reizwäsche runter!

Refrain:

Hallo Süße, höhr mal her:
Es gibt ja nun in Deutschland keine Sandmänner mehr.
Wir müssen jetzt schmusen bis die Purve kracht,
ich muss doch irgendetwas tun, was dich müde macht.
Ich werd dich jetzt erschöpfen, aber auf die nette,
dann brauchst du keine Schlaftablette.
Komm, nimm mich und dann heben wir ab
und dann bist du so richtig schön schlapp.

Ja, früher war das so geregelt:
Da kommt so 'n Sandsack angesegelt,
der streut dir das Zeug ins Auge rein
und gleich tauchst du ins Meer der Träume ein.

Doch dann gab's diesen Riesen-Putz
mit den Leuten vom Küstenschutz.
Sie entzogen den Sandmännern die Lizenz,
ja was mach'mer denn jetzt bloß, wenn du nicht pennst?

Refrain

Vídeo incorreto?