Der Traum von k?Wasser:
Ich seh' den Regen in Deinen Augen!

Auf stahlgest? Armen ruht der See der Tr?n,
Der Strom des Vergessens
Ein Garten, wo man nicht lieben kann,
Doch wo das Leben flutet,
Wie die Luft im Himmel,
Wie k?Wasser im Meer
Mit meiner Hand fange ich die die fahle Tr? auf,
Die wie ein St?istall
In Regenbogenfarben schillert,
Und berge sie, dem Sonnenlichte fern,
In meinem Herzen!
Rosenleid
Der leuchtende Schein
zeichnet die Bl?er der Rose
Dornen zerkratzen
meine Gef?r>Das Blut, das geflossen,
versickert im Grund
Geschlossen wartet die Bl?>Sich meinen Blicken zu ?en