Ich suche in dem blutenden europa
Nach dem, wovon ich träume im exil.
Ich suchte künstler, ewig bunte gärten,
Mit bildern rembrandts, mit versen von vergil.

Unter einer kirchenkuppel in warszawa
Will ich vor den ikonen stehen.
Und am abend will ich wandeln durch venedig
Und die paläste an der rialto brücke sehen.

Ich bin der letzte tourist in europa,
Und wie ein ruheloser irre ich umher.
Ich will nach wien, um mozart zu treffen,
Ich will nach rom, vor raffael zu knien.

Ich will nach london, nach stratford on avon,
Ich will nach brügge, antwerpen, brüssel.
Und als der letzte tourist in europa
Sehen die dächer von paris vom tour d’eiffel.

Ich sagte das dichterhaus in weimar
Trank den duft von tausend rosen in athen.
Und den halbverkohlten band vom buch der liebe
Fand ich in einer ruine in berlin.

Ich habe geträumt vor dem alten schloss in dresden,
Stand voller ehrfurcht vor lübecks gotik.
Und irgendwo in einem kleinen rund bei leipzig
Hörte ich die klänge von beethovens musik.

Ich möchte überall dorthin nach europa,
Wo die liebe schiffbruch erlitt.
Ans grab von romeo und julia in verona
Zu einem kleinen stillen gebet.

Zu den dorischen säulen der akropolis,
Zu pallas athene mit dem speer in der hand.
Das gibt mir mut, meinem schicksal zu begegnen,
Und in sokrates sonnigem land.

Vídeo incorreto?